EdiMotion23. – 26. Oktober 2020

Profil

© Edimotion / Guder

Inspiration, Austausch und die Vermittlung neuer Lernimpulse für Filmschaffende, die schon länger im Beruf stehen – das sind die Ziele der Edimotion Akademie, und das wollen wir auch in ihrem dritten Jahr mit voller Kraft, aktuellen Themen und interessanten Dozierenden umsetzen, Pandemie hin oder her.

Das heißt konkret: Wir gehen davon aus, dass am Freitag, den 23. Oktober im Vorfeld der Festivaleröffnung ein Weiterbildungstag voller Highlights – wie gehabt sechs halbtägige Workshops und eine ganztägige International Masterclass – live stattfinden wird. Auf veränderte Umstände sind wir natürlich eingerichtet, von den Hygienekonzepten vor Ort bis zu einer Notlösung via Zoom, zu der sich alle unsere Dozierenden bereit erklärt haben.

Inhaltlich geht es in diesem dritten Jahr unserer Akademie um die Dramaturgie für’s Ohr, das Destillieren von Narration in der Montage von Impro-Projekten, um VFX beim „Abenteuer Bluescreen“, um Bedingungen und Erwartungen in der Zusammenarbeit von Editor*in und Assistenz beim Dokumentarfilm und um zwei ganz besonders aktuelle Themen: Schneiden im „new normal“ und „Haltung montieren“.

Wir danken der Stadt Köln ganz herzlich für die Ermöglichung der Edimotion Akademie und freuen uns auf Euer Interesse und Eure Anmeldungen – Mitglieder unserer Kooperationspartner BFS, aea, ssfv, bvft, Filmbüro NW, VeDRA, AG Dok, LaDoc, WIFTerhalten auch in diesem Jahr wieder vergünstigte Bedingungen.

Wir verwenden Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.Datenschutz