EdiMotion23. – 26. Oktober 2020

obere Reihe Jury Dokumentarfilm: Veronika Hlawatsch / Petra Hoffmann / Gesa Jäger / Regina Schilling / Teresa Vena // untere Reihe Jury Spielfilm: Katharina Blum / Denys Darahan / Katalin Gödrös / Eva Maschke / Roland Silbernaglobere Reihe Jury Dokumentarfilm: Veronika Hlawatsch / Petra Hoffmann / Gesa Jäger / Regina Schilling / Teresa Vena // untere Reihe Jury Spielfilm: Katharina Blum / Denys Darahan / Katalin Gödrös / Eva Maschke / Roland Silbernagl

Endspurt zum Festivaljubiläum

Am Freitag, den 23. Oktober 2020, startet die 20. Ausgabe von Edimotion in hybrider Form mit Live- und Online-Veranstaltungen. Neben dem Programm, das ab sofort vollständig auf unserer Homepage online verfügbar ist, möchten wir euch hiermit die Jurys für die Schnitt Preise vorstellen, die am Montag, den 26. Oktober 2020, ab 20 Uhr im Filmforum NRW im Museum Ludwig verliehen werden.

Die Jurys setzen sich wie gewohnt gewerkübergreifend aus renommierten Mitgliedern der Filmbranche zusammen und vergeben Preise im Gesamtwert von 17.500 Euro: Den Filmstiftung NRW Schnitt Preis Spielfilm (dotiert von der Film und Medienstiftung NRW mit 7.500 Euro), den Bild-Kunst Schnitt Preis Dokumentarfilm (dotiert von der Stiftung Kulturwerk der Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst mit 7.500 Euro) und den The Edit Space Förderpreis Schnitt (dotiert mit 2.500 Euro, ermöglicht durch THE EDIT SPACE und das Land NRW).

Die Jurys der Schnitt Preise 2020

Jury Filmstiftung NRW Schnitt Preis Spielfilm

Katharina Blum (Film- und Medienstiftung NRW)
Denys Darahan (Editor und Vorjahrespreisträger)
Katalin Gödrös (Regisseurin)
Eva Maschke (Bildgestalterin)
Roland Silbernagl (Schauspieler)


Jury Bild-Kunst Schnitt Preis Dokumentarfilm

Veronika Hlawatsch (Sounddesignerin)
Petra Hoffmann (Produzentin)
Gesa Jäger (Editorin und Vorjahrespreisträgerin)
Regina Schilling (Filmemacherin)
Teresa Vena (Filmjournalistin)

Beide Jurys entscheiden gemeinsam über die Vergabe des The Edit Space Förderpreis Schnitt.

Zur Festivaleröffnung am 23. Oktober 2020 zeigen wir die Premiere der restaurierten Fassung des Dokumentarfilms „Der Boxprinz“, eine der herausragendsten Montageleistungen der diesjährigen Ehrenpreisträgerin Karin Schöning. Regisseur Gerd Kroske hält die Laudatio, im anschließenden Filmgespräch gibt Karin Schöning selbst Einblick in ihre Karriere und Arbeitspraxis. Die Bekanntgabe und Ehrung aller Preisträger*innen erfolgt bei der Abschlussveranstaltung am Montag, den 26. Oktober 2020 um 20 Uhr im Filmforum NRW des Museum Ludwig. Die Laudatio auf die Ehrenpreisträgerin am Abend der Preisverleihung spricht Regisseur Thomas Heise.

Die Teilnahme an der Eröffnung und der Preisverleihung ist nur auf Einladung möglich. Es gibt zwei mögliche Akkreditierungsoptionen: Die Online-Akkreditierung ermöglicht über unsere Streaming-Seite ab dem 23.10. Zugang zu allen Wettbewerbsfilmen, Filmgesprächen und Panelveranstaltungen am Tag nach ihrer Aufzeichnung im Kino bis zum 30.10.2020. Die Live-Akkreditierung berechtigt zur Teilnahme an allen Live-Veranstaltungen in Köln, der Online-Zugang ist inklusive. Das Anmeldeformular zur Presseakkreditierung findet ihr hier. Das gesamte Festivalprogramm 2020 findet ihr ab sofort online auf unserer Webseite.

Wir verwenden Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.Datenschutz