EdiMotion23. – 26. Oktober 2020

© Juliane Guder© Juliane Guder

Das internationale Programm 2020

Auch in diesem Jahr wird unser Gastlandabend am Festivalsamstag wird wie gewohnt live und vor Ort mit Gästen stattfinden. 2020 steht die Schweiz bei uns im Mittelpunkt. Wir freuen uns riesig, dass unser Nachbarland nicht nur neuer Partner und damit einreichberechtigt für die Schnitt Preise für Langfilme ist, sondern auch mit uns gemeinsam einen fokussierten Blick auf das Filmschaffen Schweizer Editor*innen richten möchte. Editorin Tania Stöcklin präsentiert den Dokumentarfilm „Das Summen der Insekten“, der 2009 den Europäischen Filmpreis gewann. Das anschließende Werkstattgespräch mit Stöcklin wird auch auf ihre enge Kreativpartnerschaft mit dem Regisseur Peter Liechti eingehen, für den sie insgesamt vier Filme montiert hat. Moderator ist Dietmar Kraus; das Grußwort spricht Annette Brütsch, Delegierte der Berufsgruppe Schnitt im Schweizer Syndikat Film und Video (SSFV).

Die weiteren Veranstaltungen des International Day 2020 passen wir den aktuellen Gegebenheiten an. Statt Editor*innen aus aller Welt physisch in Köln willkommen zu heißen, finden sowohl das International Film Editors Forum (IFEF) als auch das Internationale Panel als Online-Event statt. Denn Austausch und Vernetzung sind gerade jetzt wichtiger denn je für die Branche.

Zum IFEF, einer vierstündigen Netzwerkveranstaltung im World-Café Format, reisten letztes Jahr 40 Editor*innen aus 20 Ländern an, inkl. Argentinien, Australien, Kanada, USA. Die diesjährige Online-Variante am 22. Oktober ermöglicht sogar noch mehr Ländern die Teilnahme, weshalb pro Land eine Beschränkung auf zwei bis maximal drei Personen besteht. Unter dem Thema „The new normal: Editing in a COVID world“ (Die neue Normalität: Filmmontage in Zeiten von COVID) diskutieren Filmeditor*innen weltweit über die Herausforderungen der aktuellen Arbeitsbedingungen. Moderiert wird die Veranstaltung von Christine von Fragstein.

Das Internationale Panel widmet sich in diesem Jahr unter dem Titel: „Welcome to Chechnya: How a documentary uses deepfake technology to protect its protagonists“ einem Dokumentarfilm, der eine in vielerlei Hinsicht herausfordernde technische Entwicklung positiv und bahnbrechend einsetzt. Der Film thematisiert die systematische Verfolgung, Folter und Ermordung von Homosexuellen und Transgender-Menschen im heutigen Tschetschenien. Das Filmteam schützt die Identität ihrer Protagonist*innen mit einer bisher noch nie in Dokumentarfilmen angewendeten Methode: einem digitalen Gesichtsaustausch. Über die spannende Montage und Endfertigung des Films spricht Moderator Dietmar Kraus mit Filmeditor Tyler H. Walk, VFX-Supervisor Ryan Laney und Produzentin Alice Henty. Das 90-minütige Panel wird für Akkreditierte und Einzelkartenkäufer*innen ab dem 23.10. online zugänglich sein.


Termine Internationales Programm 2020:

Gastlandabend Schweiz
Samstag, 24.10. | ab 20 Uhr | Filmforum NRW im Museum Ludwig
Screening: „Das Summen der Insekten“ (eng: „The Sound of Insects“)
CH 2009, 87 Minuten, Regie: Peter Liechti
Originalfassung Deutsch mit englischen Untertiteln
Anschließend Filmgespräch mit Editorin Tania Stöcklin
Grußwort: Annette Brütsch, Berufsgruppe Schnitt des Schweizer Syndikat Film und Video (SSFV)
Moderation: Dietmar Kraus

International Film Editors Forum (IFEF)
Donnerstag, 22.10. | 17-22 Uhr | Online
The new normal: Editing in a COVID world (Die neue Normalität: Filmmontage in Zeiten von COVID)
Moderation: Christine von Fragstein
Anmeldung bis zum 12.10. an kraus@edimotion.de
Mit Unterstützung von: TEMPO – Federation of Film Editors Associations

Internationales Panel
90 Min. | Online für Akkreditierte und Einzelkartenkäufer*innen zugänglich
Welcome to Chechnya: How a documentary uses deepfake technology to protect its protagonists (Welcome to Chechnya: Wie dokumentarfilm durch Deepfake-Technologie seine Protagonisten schützt)
Panelgäste: Filmeditor Tyler H. Walk, VFX-Supervisor Ryan Laney und Produzentin Alice Henty
Moderation: Dietmar Kraus

Wir verwenden Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.Datenschutz